Boule-Club KäsKöSäh Paderborn e. V.



Von einer gemütlichen Boulerunde am lauen Sommerabend in angenehmer Atmosphäre mit einem Café au lait oder einem Gläschen Rotwein bis zum sportlich ambitionierten Wettkampf bei Turnieren, Meisterschaften und Liga-Begegnungen, bei denen um jeden Punkt gekämpft und zuweilen auch verbissen gerungen wird, ist am Platz des Haxterparks alles möglich.

Derzeit hat unser Verein ca. 50 Mitgliederinnen und Mitglieder.


Neuigkeiten


Mai 2018 – 5. Haxterpark Ouvert

 

Am Donnerstag 31. Mai (Fronleichnam) findet zum fünften Mal das offene Paderborner Turnier statt, zu dem wir Freunde des Boule-Sportes aus aller Welt - na ja - zumindest aus der Region Ruhrgebiet, Münsterland, Lipperland, auch aus der Kasseler, Hannoveraner und Osnabrücker Gegend erwarten dürfen.

 

Das Turnier wird im Modus Doublette formée mit drei Vorrunden Formule X, dann 2-4 K.O.-Runden ausgetragen. Es gibt auch etwas zu gewinnen: 100% der Startgelder zzgl. 200,- € für die ersten Plätze werden ausgeschüttet.

Weitere Details findet ihr auf der Seite Termine & Turniere



Mai 2018 – Vatertagsturnier für einen guten Zweck

Am Himmelfahrtstag 10. Mai veranstaltete der Boule-Club KäsKöSäh Paderborn e. V. auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles Vatertagsturnier. 44 Teilnehmer trugen ihre Partien mit im Supermelée-Modus zusammengelosten Teams aus. Nach vier Vorrunden und zwei Halbfinalpartien standen die Teilnehmer des Finales fest:

Marlene Gödde (Paderborn), Ralf Pirsig (Paderborn), Reinhard Steffen (Delbrück/Paderborn) gegen Heri Gödde (Paderborn), Weiko Busse (Paderborn), Dieter Hennige (Ahlen).

Das Triplette Marlene, Ralf und Reinhard konnte das Finale für sich entscheiden und errang damit den Team-Turniersieg. In der Einzelwertung sammelte Reinhard die meisten Punkte und darf sich daher wie im Vorjahr mit seiner Unterschrift auf dem ehrwürdigen Vatertagsturnier-Pokal verewigen.

 

Insgesamt erbrachte das Turnier 260 Euro an Startgeld und zusätzlichen Spenden, die komplett an die Westfälischen Kinderdörfer gespendet werden.



April 2018 – Start in die Ligasaison 2018

Am Sonntag 22. April war der Boule-Club KäsKöSäh Paderborn e. V. Gastgeber für den ersten Ligaspieltag der Saison 2018. Zehn Mannschaften der Bezirksklasse B und elf Kreisligamannschaften, darunter Paderborn 3, trafen sich auf dem Spielgelände am Haxterpark. 

Den Heimvorteil konnte die Dritte allerdings nur begrenzt nutzen: Die erste Begegnung der Paderborner gegen Drensteinfurt 2 konnten die Gastgeber noch mit 3:2 knapp für sich entscheiden. Nach einem Freilos in der zweiten Runde ging's anschließend gegen Lippstadt 1 – diese Begegnung gewannen die Gäste deutlich mit 4:1. Für Paderborn 3 resultiert daraus der Platz 7 in der Tabelle (vorläufig, es wurden nicht alle Begegnungen zu Ende gespielt).

 

Besser machten es die beiden Paderborner Mannschaften 1 (Bezirksliga) und 2 (Bezirksklasse A), die in Beelen antreten mussten. Beide gewannen alle ihre Begegnungen und stehen nun jeweils auf Platz 2 der Ligatabelle.

 

Die detaillierten Ergebnisse sind wie immer unter www.boule-nrw.de/liga nachzulesen.



April 2018 – „Back to the Roots“

Boule im Schlosspark
Boule im Schlosspark

Am Sonntag 8. April konnte das Boulespielen auf dem gewohnten Gelände am Haxterpark wegen einer Bombenentschärfung in der Paderborner Südstadt nicht stattfinden. Rund zwei Dutzend Paderborner Boulisten und auch einige Delbrücker fanden sich stattdessen am ehemaligen Spielgelände des Vereins, dem Schlosspark in Schloss Neuhaus vor dem Marstall, ein.

 

Da die Sonntagslistenformulare am üblichen Platz unter sicherer Verwahrung lagerten, wurde nach kurzer Beratschlagung ein spontanes Westentaschenturnier veranstaltet. Nach drei Runden bei prächtigem Frühlingswetter erzielte Georg Schmitt (Delbrück) die beste Sieg- und Punktebilanz und gewann damit das Turnier.



März 2018 – Vereinsmeisterschaft Tête-á-tête

 

Am Karfreitag 30. März gab es seit langem mal wieder ein vereinsmeisterschaftliches Tête-á-tête-Turnier. Der Organisator Carsten Schimmer hatte dazu auch die Delbrücker Boulisten eingeladen, die diese Einladung gern und zahlreich annahmen. So kämpften schließlich 32 Turnierteilnehmer um die Meisterschaft.

 

Nach vier Runden im Schweizer System kam es zu den folgenden Halbfinal-Begegnungen: Heri Gödde gegen Dieter Bohle und Maik Rudolf gegen Reinhard Steffen. Aus diesen Partien gingen Heri und Maik als Sieger hervor und und traten im Finale gegeneinander an. In einer spannenden Partie holte sich schließlich Maik den Titel des Tête-á-tête-Vereinsmeisters.

 

Das „kleine Finale“ um den dritten Platz konnte Dieter für sich entscheiden.


März 2018 – Trainingslager in Essen-Kettwig

Wie schon 2017 haben wir auch in diesem Jahr ein Wochenende (23. bis 25. März) im Trainingslager bei den Boulefreunden in Essen-Kettwig verbracht. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag haben 17 Vereinsmitglieder aus Paderborn fast durchgehend Boule gespielt, nur unterbrochen von Schlaf- und Essenspausen. 

 

Los ging es am Freitagabend mit der Teilnahme am Doublette Formée Mini-Turnier der Boulegemeinschaft Kettwig. 

Ab Samstagvormittag stand für die Paderborner Training mit Daniel Dias auf dem Programm. Daniel Dias gehört der BG Kettwig an und wirkt seit 2005 als professioneller Trainer (www.boule-training.de). Seit 2016 ist er zum Bundestrainer der DPV-Espoirs (U23) berufen.

Bis Sonntagmittag übte er mit uns das Legen und Schießen in unterschiedlichen Parcours, gab viele Hinweise zu Taktik und mentalem Training und so manchen individuellen Tipp zu Haltung, Wurftechnik und verbesserungsfähigen Angewohnheiten.


Dieses erlernte Wissen versuchten wir in einem Westentaschenturnier nach Paderborner Art am Sonntagnachmittag umzusetzen – mit beschränktem Erfolg: die ersten vier Plätze belegten die Essener Boulefreunde.

 

Fazit: Wir müssen die neu erlernten Techniken noch fleißig üben und die Tipps umsetzen.

 

Aber wir hatten wieder wunderschönes sonniges Wetter und hätten die Halle der BG Kettwig (fast) nicht gebraucht.


März 2018 – Relegation: Paderborn 3 bleibt Kreisligist

 

Nur ganz knapp verpasste die dritte Mannschaft des Boule-Clubs KäsKöSäh Paderborn e. V. den Aufstieg in die Bezirksklasse.

 

Um zwei noch freie Plätze in der Bezirksklasse B zu besetzen, mussten vier Mannschaften ein Relegationsturnier untereinander ausspielen: Drensteinfurt 1, Münster KfK 4 (beide Bezirksklasse), Geseke 2 und Paderborn 3 (beide Kreisliga). Am Sonntag 11. März traten die Mannschaften auf dem Spielgelände des Boule-Clubs Beelen gegeneinander an. Jede Mannschaft hatte dabei drei Begegnungen im Ligamodus zu bestreiten, d. h. jeweils eine Runde Triplettes und eine Runde Doublettes, hier allerdings mit Zeitbegrenzung.

Nachdem Paderborn die Begegnung gegen Münster gewonnen und gegen Drensteinfurt verloren hatte, fiel die Entscheidung in der dritten Begegnung gegen Geseke. Nach einem spannenden Verlauf der Partie (1:1 nach den Triplettes, 2:2 nach den ersten beiden beendeten Doublettes) hatten die Geseker schließlich im letzten und entscheidenden Doublette mit dem Ergebnis 9:8 das bessere Ende für sich und gewannen so die Begegnung mit 3:2.

 

Das Ergebnis des Relegationsturniers:

1. Drensteinfurt 1     3:0

2. Geseke 2                 2:1

3. Paderborn 3          1:2

4. Münster KfK 4       0:3

 

Damit spielen Drensteinfurt 1 und Geseke 2 in der Saison 2018 in der Bezirksklasse B, Paderborn 3 und Münster KfK 4 sortieren sich in der Kreisliga ein.



KONTAKT

Boule-Club KäsKöSäh
Paderborn e. V.

Antek Striewe

0176 72525851

Barbara Linnenbrügger

0151 61497131